Fensterbausoftware-Neuigkeiten auf Tablet

2020 wird's gefährlich

Reagieren Sie rechtzeitig auf das Support-Ende für Windows 7 und Server 2008

Ab 2020 werden Windows 7 und Server 2008/R2 gefährlich. Reagieren Sie rechtzeitig auf das Support-Ende von Microsoft und vermeiden Sie so Wartezeiten auf neue Systeme.

Wer trotzdem an Windows 7 und Server 2008 festhält - wovon dringend abzuraten ist - wird großflächig auf sich allein gestellt sein. Es wird keine Sicherheitspatches mehr geben und auch Virenscanner oder Firewalls werden nicht mehr umfassend schützen. Damit wird Verschlüsselungstrojanern oder anderer Malware Tür und Tor geöffnet.

Das Support-Ende ist zugleich auch ein Signal an Hersteller von Soft- und Hardware. Programme werden keine Updates mehr erhalten, Drucker und andere Peripherie keine neuen Treiber mehr bekommen.

Das gilt auch für Klaes: Die Versionen, die ab dem Stichtag ausgeliefert werden, unterstützen die alten Windows Versionen nicht mehr. Tests mit diesen Betriebssystemen können wir dann ebenfalls nicht mehr durchführen.

Warten Sie nicht bis zur Deadline, denn dann sind lange Wartezeiten für neue Systeme vorprogrammiert, wie die Erfahrungen vom Windows XP Support-Ende zeigen. Wir beraten Sie gerne!

Zurück